Geschichte

Die Wandlung ist perfekt! Der Grappa, es heißt eigentlich DIE GRAPPA, hat sich vom einfachen Bauernschnaps zur Edelspirituose gewandelt!
Aber….beginnen wir bei den Ursprüngen für die Entstehung des Grappa. Die ersten Datierungen schwanken um den Zeitraum vom 5. bis zum 9. Jahrhundert. Von den Burgundern, die den Bauern im Friaul die Kunst des Destillierens brachten, reichen die historischen Berichte bis hin zu den Arabern, die über Sizilien im 9. Jahrhundert die Destillation nach Italien einführten und somit in ganz Europa verbreiteten.

Bereits im 15. Jahrhundert existierte ein eigenständiger Handel mit Grappa, auch außerhalb Italiens. Die Herstellung wurde reglementiert, jedoch erlaubte man den Bauern, für den eigenen Bedarf eine kleine Produktionsmenge zu brennen. Die Folge war, dass die Grappa im 15. Jahrhundert als „Armeleuteschnaps“ galt.

Durch die ständige Verbesserung der Destillationsverfahren über viele Generationen von Bauern und Winzern wurde aus dem einfachen „Klaren“ eine edle und unverwechselbare Spirituose.

Die Anzahl der italienischen Tresterbrände ist in den letzten Jahren (fast schon inflationär) gestiegen, so dass wir aus einer breiten Palette für unser Sortiment auswählen konnten. Wir hoffen, dass wir mit einigen unserer Grappa auch Ihren Gaumen umschmeicheln können und Sie in die erlesene Welt der phantastischen Tresterbrände entführen können.

Schreibe einen Kommentar